Fahrradverleih in Budapest

Durchschnittliche Leihgebühr für ein Fahrrad in Budapest anzeigen lassen.

1 Tag für 3700 HUF

Wie funktioniert Donkey Republic

Leih dir ein Fahrrad mit nur wenigen Klicks aus

Leih dir ein Fahrrad mit nur wenigen Klicks aus

Hol dir die Donkey Republic App, um ein Fahrrad an einem der zahlreichen Orte in der Stadt ausleihen zu können. Die Abholung ist rund um die Uhr möglich!

Schalte dein Leihfahrrad frei

Schalte dein Leihfahrrad frei

Nachdem du dein Leihfahrrad am Abholort gefunden hast klickst du auf „Freischalten“ und die App entriegelt das elektronische Schloss am Fahrrad.

Radeln, Pause machen, Erkunden

Radeln, Pause machen, Erkunden

Bleib in der Nähe des Fahrrads und schließe es an, falls du dir eine Pause gönnst. Du kannst die Leihdauer auch verlängern, wenn du möchtest.

Leihfahrrad zurückbringen

Leihfahrrad zurückbringen

Bring das Leihfahrrad zum vereinbarten Ort zurück, schließe es ab und beende den Leihvorgang mit der App.

Fahrrad-Städteführer für Budapest

Fahrradverleih in Budapest

Budapest ist der Rohdiamant unter den Städten in der Region: bemerkenswerte Architektur, mildes Klima, pulsierendes Nachtleben und köstliche Speisen & Gerichte. Für ein authentisches Erlebnis solltest du dir lieber bald ein Rad ausleihen, denn die Infrastruktur für Fahrradfahrer in Budapest verbessert sich langsam, aber stetig.

Genieße ein 200 km lange Netz an Radwegen

In den letzten Jahren ist das Fahrradfahren als eine Möglichkeit der Fortbewegung in Budapest immer beliebter geworden. Die Fahrradinfrastruktur hat sich zwar merklich verbessert, ist aber noch nicht vergleichbar mit Städten wie Amsterdam oder Kopenhagen. Infolgedessen können die Radwege manchmal ziemlich voll sein. Mach dich außerdem mit den Fahrradregeln in Ungarn vertraut, bevor du dich auf dein Leihrad schwingst.

Budapest per Rad erkunden

Budapest ist eine Stadt der Kontraste. In der hektische Hauptstadt finden sich immer wieder Oasen der Ruhe. In einem Moment bewunderst du gotische Architektur und im nächsten Moment hältst du nach einem Schnäppchen auf einem Vintage-Markt Ausschau. In Jeder Gasse versteckt sich etwas tolles, z. B. ein Restaurant, das himmlische schmeckende, einheimische Küche serviert oder ein Laden voller Kunsthandwerk. Falls du keines dieser authentischen, kulturellen und kulinarischen Highlights verpassen möchtest, dann solltest du dir ein Leihrad von einem unserer zahlreichen, über die Stadt verteilten, Orte ausleihen und in das Ambiente Budapests eintauchen.

Stadtviertel

Radtour zum Gellértberg

Radtour zum Gellértberg

Benannt nach dem italienischen Bischof Gellért, der König Stefan half, die Bevölkerung zum Christentum zu konvertieren, (allerdings lief das nicht ganz so wie geplant ab, da Heiden den Bischof den Hang herunter warfen) bietet der Gellértberg eine spektakuläre Aussicht auf die Stadt. Schnapp dir ein Rad vom nächstgelegensten Fahrradverleih und steuer den Berg an. Das Weltkulturerbe ist 235 m hoch. Die Anfahrt kann also etwas schweißtreibend sein, aber glaub uns, die Aussicht ist es allemal wert. Die Statue von Bischof Gellért schaut zur Elisabethbrücke (Erzsébet hid) hinüber. Die Brücke ist eine von vielen, die die Städte Buda und Pest miteinander verbinden.

Radtour durch das Burgviertel

Radtour durch das Burgviertel

Setzte deine Radtour auf der westlichen Seite der Donau, im Stadtteil Buda, fort und begib dich zum Burgpalast, einer weiteren Weltkulturerbestätte. Das Burgviertel ist eine Stadt in einer Stadt. Hier gibt es viel zu sehen und zu tun. Man kann im Faust Wine Cellar Weine verkosten, die prächtige Fischerbastei, die Matthiaskirche oder die ungarische Nationalgalerie besuchen, in zahlreichen Cafés und Restaurants entspannen und ein Dutzend weitere Dinge unternehmen. Die Aussicht auf die andere Flussseite ist so malerisch und atemberaubend, dass du nicht einmal irgendwelche Filter anwenden musst, wenn du deine Fotos auf Instagram postest. Mit einem Leihrad, dass du dir an einem unserer Orte in Budapest ausleihen kannst, wirst du ziemlich einfach überall hinkommen, obgleich es bestimmte Gegenden gibt, an denen du dein Rad abstellen und das Areal zu Fuß erkunden musst.

Radtour auf der Margareteninsel

Radtour auf der Margareteninsel

Nach einer anstrengenden Radtour entlang der westlichen Seite der Donau samt Besichtigung einiger architektonischer Wahrzeichen ist es an der Zeit zu entspannen. Großartige Idee! Steuer die Margareteninsel, auch Margitsziget genannt, mitten in der Donau zwischen Margaretenbrücke und Árpádbrücke gelegen, an. Budapester kommen gern hierher, um Sport zu treiben oder zu entspannen. Die, inmitten der Stadt gelegene Insel dient als natürlicher Rückzugsort. Sie ist eine ungarische Version des Central Parks. Du siehst Leute beim Chillen im Park, beim Frisbee spielen, mit ihren Hunden Gassi gehen, beim Joggen oder beim Bier trinken auf einer der vielen Terrassen, während sie die Hektik und den Trubel auf der anderen Flussseite beobachten. Schnapp dir ein Leihrad für eine Spritztour und schau dir den Japanischen Garten, den musikalischen Springbrunnen und den Wasserturm auf der Insel an, bevor du dich im Schatten der Bäume entspannst.

Fahrradregeln in Ungarn

Herumkommen

Falls mal kein Radweg existiert, dann fahrt mit deinem Leihrad so nah wie möglich entlang des Standstreifens bzw. am Straßenrand und halte dabei ausreichend Abstand zwischen dir und den Autos bzw. den Fußgängern auf dem Bürgersteig.

Reisen mit Kindern

Kinder unter 12 Jahren ist es nicht gestattet mit dem Fahrrad auf der Straße zu fahren, selbst wenn es eine ausgewiesene Spur für Radfahrer gibt. Sie können jedoch auf dem Bürgersteig radeln, so lange sie nicht schneller als 10 km/h fahren. Du kannst auch einen Babysitz an deinem Fahrrad befestigen, falls dein Kind noch relativ jung ist.

Teilen macht Spaß

Auch wenn es nicht oft vorkommt: Falls du mal keine Möglichkeit siehst, die Straße entlang zu radeln, dann kannst du auch auf den Bürgersteig ausweichen. Denk daran, dass du nicht schneller als 10 km/h fahren darfst und Rücksicht auf Fußgänger nehmen solltest. Wir können den vorangegangenen Punkt nicht oft genug erwähnen.

Abseits der ausgetretenen Pfade

Außerhalb des Stadtgebiets darfst du nicht links abbiegen, egal ob du auf der Straße oder auf einem Radweg unterwegs bist. Du musst von deinem Leihrad absteigen und es über die Straße schieben.

#donkeyrepublic

Lade dir die App jetzt herunter,
um dir ein Fahrrad in Budapest auszuleihen