Fahrradverleih in Madrid

Für wie lange möchtest du ein Rad leihen? Check den durchschnittlichen Preis:

1 Tag für 15 EUR

So funktioniert's

Miete ein Fahrrad mit ein paar Klicks

Miete ein Fahrrad mit ein paar Klicks

Hol dir die App, um dir in vielen Städten ein Fahrrad von verschiedenen Orten auszuleihen.

Schließe dein Leihfahrrad auf

Schließe dein Leihfahrrad auf

Finde dein Rad am Abholort und schließe das elektronische Schloss mit der App auf.

Fahre und behalte das Rad

Fahre und behalte das Rad

Lange oder kurze Ausleihen. Schließe dein Fahrrad auf und ab, so oft du möchtest.

Bringe das Leihfahrrad zurück

Bringe das Leihfahrrad zurück

Bringe das Leihfahrrad zu einem verfügbaren Abgabeort zurück, schließe es ab und beende die Ausleihe mit der App.

Fahrrad-Städteführer für Madrid

Fahrradverleih in Madrid

Madrid ist eine dieser Städte, deren Seele du nur entdecken kannst, wenn du dich auf der Straße unter die Einwohner mischst und das geht am besten mittels Fahrrad. Leih dir also unbedingt ein Rad aus und begib dich auf eine Erkundungstour durch Madrid.

Radfahren in Madrid ist auf dem Vormarsch

Die Tatsache das Madrid sich ständig ändert, mach die spanische Metropole zu einem lohnenswerten Reiseziel und es gibt gute Nachrichten für begeisterte Radfahrer: die Stadt baut derzeit ihr Radwegenetz aus und verbessert es stetig. Aufgrund des hügeligen Terrains ist das Radfahren in Madrid noch immer anstrengend, aber was gibt es schöneres, als sich einer Herausforderung zu stellen.

Madrid per Leihrad erkunden

Die Sehenswürdigkeiten Madrids lassen sich am besten mit dem Rad erkunden. Egal ob du den beliebten Retiro-Park, den königlichen Palast, Plaza Mayor oder Santiago Bernabéu ansteuerst, mit deinem Leihrad kannst jede noch so versteckte Ecke der Stadt erreichen. Madrid hat außerdem die höchste pro-Kopf-Dichte an Bars in Europa – rechne also mit zahlreichen Stopps auf deiner Radtour. Lass dich von unserem Beitrag zum Thema ‚Radfahren in Madrid‘ inspirieren uns starte dein Abenteuer von einem der vielen Leihrad-Standorte, die dir in der App angezeigt werden.

Stadtviertel

Radtour zum Plaza Mayor

Radtour zum Plaza Mayor

Der symmetrische und rechteckige Platz im Stadtzentrum befindet such unweit des Puerta del Sol, einem weiteren berühmten Platz in Madrid. In der Mitte des Plaza Mayor befindet sich eine Bronzestatue, welche Philipp III., König von Spanien und Portugal darstellt. Seine Herrschaft im 17. Jahrhundert brachte Spanien unglücklicherweise einen schlechten Ruf ein, da das Land zu diesem Zeitpunkt einen wirtschaftlichen Niedergang zu verkraften hatte und eine Verbesserung der Lage durch politische Reformen nicht in Sicht war. Wenn du mit deinem Fahrrad zur Nordseite des Plaza Mayor radelst, wirst du die Casa de la Panadería vorfinden. Das städtische Kulturhaus besteht aus insgesamt 4 Stockwerken. Dieses wunderschöne Stück Architektur diente zunächst als Bäckerei (auf den unteren Etagen), ehe es die Königliche Akademie der Schönen Künste von San Fernando beherbergte. Danach fungierte es als Königliche Akademie der Geschichte und heutzutage ist es der Sitz des Fremdenverkehrsamts und der Touristeninformation in Madrid. Falls dies der erste Halt auf deiner Tour ist, dann stell dein Fahrrad draußen ab und begibt dich in die Touristeninformation, um mehr Informationen zu den Sehenswürdigkeiten Madrids zu erhalten.

Radfahren in Casa de Campo

Radfahren in Casa de Campo

Casa de Campo Madrid muss definitiv keinen Vergleich mit New Yorks Central Park scheuen. Der Park ist mit seinem riesigen Wegenetz und der wunderschönen Natur ein lohnenswertes Ziel für Radfahrer. Die kreuz und quer verlaufenden Wege des größten Parks in Spaniens Hauptstadt bieten fantastische Möglichkeiten, um zusammen mit einheimischen Mountainbikern die Gegend zu erkunden. Stell dich mit deinem Leihrad der Herausforderung und versuche dich an einem der Fahrradwege im Casa de Campo. Du wirst nicht nur eine spannende Zeit erleben, sondern obendrein die semiaride Umgebung mit ihrer roten Erde und den markanten Krüppelkiefern kennenlernen – ein charakteristisches Merkmal für Spaniens Nationalparks. Im Casa de Campo befindet sich außerdem der städtische Zoo und ein Freizeitpark. Du kannst dein Leihrad somit auch stehen lassen und die Hauptattraktionen zu Fuß erkunden.

Falls du Madrid im Sommer besuchst, solltest du nicht zögern, von deinem Leihrad auch mal abzusteigen, um dich in einem der beliebtesten öffentlichen Freibäder der Stadt, dem Centro Deportivo Municipal Casa de Campo abzukühlen. Du kannst dir auch ein Bissen in einem der nahe gelegenen Restaurants gönnen und dabei die Urlaubsatmosphäre genießen. Vergewissere dich jedoch, dass du die beiden letztgenannten Dinge vor der Mittagszeit erledigst, da die Gegend zu genannter Tageszeit üblicherweise überlaufen ist.

Radtour entlang der Paseo del Prado - Paseo de Recoletos

Radtour entlang der Paseo del Prado - Paseo de Recoletos

Wenn du dir einige der besten Museen in Madrid anschauen und über die Boulevards dieser Stadt radeln möchtest, dann ist diese Radtour genau das Richtige für dich. Fahre in Richtung Ronda de Atocha und biege danach auf die Paseo del Prado ab. Du bekommst nicht nur einen der schönsten Boulevards in Madrid zu sehen, sondern radelst auch an einigen Hauptattraktionen für Touristen vorbei: Real Jardin Botánico und die Spanische Nationalbibliothek. Fahre weiter die Paseo de Recoletos entlang, bis du den Plaza de Colón erreichst (auch bekannt als Kolumbus-Platz). Auf dem Platz steht ein Denkmal, das an den Entdecker Christopher Kolumbus erinnert. Falls du weitere Stopps auf deiner Radtour einlegen möchtest, dann bieten sich das Prado Museum und das Caixa Forum an. Wir können den Besuch des Prado Museums wärmstens empfehlen, da es die Hauptattraktion für Touristen in Madrid ist. Außerdem enthält es eine faszinierende Sammlung an Kunstwerken führender spanischer Künstler, darunter Francisco de Goya, Diego Velázquez und El Greco.
Radtour durch den Buen-Retiro-Park

Radtour durch den Buen-Retiro-Park

Der Buen-Retiro-Park gehörte bis ins späte 19. Jahrhundert der spanischen Krone und ist ein beliebter Ort unter Einwohnern und Touristen, wenn es darum geht, eine alternative Fahrrad-Fiesta zu genießen. Der beste Ausgangspunkt für eine Tour mit deinem Leihrad ist die Calle Salustiano Olózaga. Du radelst an Wahrzeichen wie dem Puerta de Alcala, Palacio de Velázquez und Palacio de Cristal vorbei. Lass dein Rad am Palacio de Cristal stehen und begib dich auf einen Rundgang durch diesen tollen Glaspalast. Das Gebäude wurde im späten 19. Jahrhundert erbaut und diente mit seiner hoch aufragenden Glaskuppel und der einzigartigen Barockarchitektur ursprünglich als Gewächshaus. Auch wenn er als Solches längst ausgedient hat, so ist der Palast gemeinsam mit dem Palacio de Velázquez ein Wahrzeichen der Stadt. Außerdem finden derzeit in beiden Gebäuden Kunstausstellungen statt.
Radfahren in Malasaña

Radfahren in Malasaña

Wenden wir uns mal von den Museen und Parks ab und richten unser Augenmerk auf die Seele dieser Stadt. Malasaña ist ein perfektes Beispiel dafür. Immerhin ist der Stadtteil für seine Kreativität und Subkulturen bekannt, was sich in den unabhängigen, inhabergeführten Boutiquen und exzentrischen Cafés widerspiegelt. Schwing dich auf dein Rad und erkunde die symbolträchtigen Fassaden, geschäftige Lokalmärkte und coole Bars, die eine Vielzahl kultureller Events veranstalten. Bist du auf der Suche nach einem Snack? Hier wirst du sicherlich fündig. Instagrammer werden La Tasquita de Enfrente lieben. Das Restaurant verwendet Bio-Lebensmittel und serviert frisch zubereitete Speisen. Wenn du auf der Suche nach einem etwas einfacheren und geselligeren Ort bist, dann empfiehlt sich das Ojalá. Im Ojalá steigt immer irgendeine Party.

Radfahren in und um Madrid Rio

Radfahren in und um Madrid Rio

Der Fluss Manzanares ist ein perfektes Beispiel dafür, wie sich das Radwegenetz in Madrid in den letzten Jahren verbessert hat. Der Madrid Rio Park verfügt über ausgezeichnete Radwege, um entlang der weitläufigen Uferpromenade zu radeln, die ganzjährig stattfinden Kulturprogramme zu bewundern oder um einen der, extra für Radfahrer angelegten Spielplätze einen Besuch abzustatten. Die vielen verschiedenen Wege werden dich vielleicht dazu verleiten, den ganzen Park mit deinem Leihrad erkunden zu wollen, aber wenn du weiter an der Uferpromenade in südöstliche Richtung radelst, dann wirst du auf ein berühmtes Kulturzentrum stoßen, das die Aufmerksamkeit der Touristen und die Herzen der Einwohner gewonnen hat: El Matadero Madrid. Der ehemalige Schlachthof dient heutzutage als kreatives Zentrum, welches eine Reihe öffentlicher und privater Events sowie kulturelle Darbietungen veranstaltet, bei denen meistens kein Eintritt verlangt wird. Madrids Wahrzeichen zeigt vorbildlich, wie in einer modernen Stadt aus Tradition Innovation werden kann. Falls du dich nach deiner Radtour durch Madrid ein wenig müde fühlst, kannst du dich bei einem Drink und einem leckeren einheimischen Gericht in La cantina erholen.

Fahrradregeln in Spanien

Fahrradhelme

Das Tragen eines Fahrradhelms außerhalb der Stadt ist Pflicht (Du kannst verhaftet werden, falls du keinen trägst!).

Abstellen von Leihrädern

Du musst dein Leihrad an einem der ausgewiesenen Fahrradständer abstellen. Schließe es niemals an einem Baum, einer Straßenlaterne oder einem Müllcontainer, etc. ab. Stell niemals mehr als 2 Räder an einer Seite des Fahrradständers ab.

Radfahren + Cava = keine gute Idee

Fahrradfahren mit einem Blutalkoholwert von über 0,5 Gramm / Liter (Atemalkohol 0,25 Milligramm / Liter) ist verboten. Die Geldbuße für Fahren unter Alkoholeinfluss kann bis zu 500€ betragen.

Lade dir die App jetzt herunter,
um dir ein Fahrrad in Madrid auszuleihen

#donkeyrepublic